Zukunft ERDGAS gewinnt neue Mitglieder

Dr. Timm Kehler, Vorstand von Zukunft ERDGAS

Die Brancheninitiative Zukunft ERDGAS hat 19 neue Mitglieder gewinnen können.

Insbesondere Stadtwerke konnte die Initiative von ihrem Fokus auf Marktnähe, Markenstärke und Innovation überzeugen. Mit den Neuzugängen zählt die Initiative aktuell 126 Mitglieder, darunter Stadtwerke, Gashändler und Netzbetreiber. 

"Wir freuen uns über die breite Zustimmung, die wir innerhalb der Branche erfahren. Der stetige Mitgliederzuwachs zeigt: Unsere Bestrebungen als vereinte Stimme für das Produkt ERDGAS zu sprechen und es mit einer starken Marke zu positionieren, werden von der Branche dankbar angenommen", sagt Dr. Timm Kehler, Vorstand von Zukunft ERDGAS. 

"Dass wir nun 19 weitere Stadtwerke als Mitglieder begrüßen dürfen, ist auch dem großen Erfolg der Modernisierungsaktion 'Raustauschwochen' zu verdanken", so Kehler weiter. Durch die im vergangenen Jahr ins Leben gerufene Aktion wurden 2017 in einem Pilotprojekt über 4.200 alte Heizungen durch hochmoderne Gasheizungen ersetzt. "Mit der Aktion wurde zudem die Aufmerksamkeit für das Thema Heizungsmodernisierung erhöht – sie ist von zentraler Bedeutung für eine erfolgreiche Wärmewende", unterstreicht Kehler. 

"Die Wärmewende ist eine der wichtigsten energiepolitischen Baustellen der kommenden Jahre. Wir freuen uns, dass sich unsere neuen Mitglieder entschlossen haben, aktiv an der Neugestaltung des Wärmemarktes mitzuwirken. Denn als starke Gemeinschaft können wir die neue Bundesregierung bei ihren Klimaschutzbestrebungen unterstützen."

Seit Zukunft ERDGAS vor fünf Jahren von 26 Unternehmen der Erdgasbranche mit dem Ziel gegründet wurde, die Interessen der Gasbranche zu artikulieren, konnte die Initiative kontinuierlich einen zweistelligen Mitgliederzuwachs verzeichnen. Die Mitgliederstruktur bildet das gesamte Spektrum der Branche ab: von Produzenten und Importeuren über Fernleitungs- und Netzbetreibern bis hin zu Stadtwerken und Betreibern von Erdgastankstellen. Die Aktionen der Initiative werden zudem von neun führenden Unternehmen der Heizgeräteindustrie unterstützt.

Zur Mitgliederübersicht

E-Mail senden

Ihre Ansprechpartnerin bei Medienanfragen

Christina Heß
Pressesprecherin
Tel.: 030 4606015-63

E-Mail senden

Sie möchten regelmäßig über die aktuellen Pressemitteilungen des Zukunft ERDGAS e.V. informiert werden? Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein und bleiben Sie so immer auf dem Laufenden.

Anmeldung Presseverteiler