Tankstellenbetreiber reagieren auf Rekordzahlen bei CNG-Neuzulassungen

Pressegrafik Neuzulassungen CNG

Der Absatz von Erdgasfahrzeugen steigt seit Sommer 2017 stetig an.

Erdgastankstelle der ZVO Energie GmbH nimmt Betrieb wieder auf

Die ZVO Energie GmbH hat heute in Neustadt in Holstein die rundum modernisierte und neu ausgestattete Betankungsanlage für Erdgasfahrzeuge wiedereröffnet. Als Experte für Tankanlagenbau hat Zukunft ERDGAS die Modernisierung von Beginn an begleitet. Mit der Investition reagiert der Tankstellenbetreiber auch auf die gesteigerte Nachfrage nach Erdgasantrieben: Allein im Mai dieses Jahres wurden nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes 1.538 CNG-Pkw neu zugelassen. Damit haben sich die Zulassungszahlen gegenüber dem Vorjahresmonat fast verzehnfacht.

"Wir freuen uns, dass der Markt aktuell monatlich neue Erfolgsmeldungen verkünden kann. Die Zahlen zeigen eindrucksvoll, dass immer mehr Fahrzeughalter die Vorteile von ERDGAS erkennen und mit CNG auf einen umweltschonenden, günstigen und effizienten Kraftstoff setzen", kommentiert Dr. Timm Kehler, Vorstand von Zukunft ERDGAS, diese Entwicklung. "Der Absatz von Erdgasfahrzeugen steigt seit Sommer 2017 stetig an. Daher muss auch der Ausbau der Tankstelleninfrastruktur weitergehen, um flächendeckend eine emissionsarme Mobilität zu ermöglichen", erklärt Kehler weiter.

Erdgasautos verursachen im Vergleich zu Benzinern rund ein Viertel weniger CO2 und etwa zwei Drittel weniger Stickoxid. Zudem stoßen sie nahezu keinen Feinstaub aus. Mit steigendem Anteil an Biomethan oder synthetischem ERDGAS verbessert sich die Umweltbilanz noch weiter, was diese Form des Kraftstoffes besonders zukunftsfähig macht. Neben dem Klima wird auch der Geldbeutel durch ERDGAS merklich entlastet: Dank der Förderung durch eine niedrige Energiesteuer können Autofahrer an den rund 900 deutschen Erdgastankstellen gegenüber konventionellen Kraftstoffen fast die Hälfte der Kosten sparen.  

Die Erdgastankstelle in Neustadt ist auf dem Gelände der bestehenden Star-Tankstelle integriert. Kunden profitieren dadurch von einem verbesserten Bedienkomfort, denn die CNG-Zapfsäule ist in die normale Säulenstruktur der Tankstelle eingegliedert. So können nun zwei Fahrzeuge gleichzeitig den emissionsarmen Kraftstoff ERDGAS tanken und so zum Schutz der Umwelt beitragen. Zudem plant die ZVO Energie GmbH auch eine Schnellladesäule für Elektrofahrzeuge auf der Tankstelle zu installieren. 

"Als kommunaler Energieversorger vor Ort wollen wir den Wandel hin zu emissionsarmer Mobilität mitgestalten und so einen Beitrag zum Erhalt unserer schönen Region zum Leben und Urlauben leisten", erklärt Rüdiger Lange-Jost, Geschäftsführer der ZVO Energie GmbH. "Auch unseren eigenen Fuhrpark betreiben wir schon seit Jahren nach Möglichkeit mit Erdgas- oder Elektrofahrzeugen."

"Noch immer entsteht ein Fünftel des deutschen CO2-Ausstoßes im Verkehr. Der Markt muss das Tempo in Sachen Klimaschutz also deutlich erhöhen. Die CNG-Neuzulassungszahlen im Pkw-Bereich sind daher gute Nachrichten für das Klima. Auch von Seiten der Politik wird ERDGAS nun endlich stärker in den Fokus genommen: Erst vor wenigen Tagen hat das Bundesverkehrsministerium angekündigt, Erdgas-Lkw ab 7,5 Tonnen finanziell zu fördern. Das ist ein starkes Zeichen: Wer den Verkehrssektor nachhaltig dekarbonisieren möchte, der setzt auf ERDGAS", so Kehler abschließend. 

E-Mail senden

Ihre Ansprechpartnerin bei Medienanfragen

Christina Heß
Pressesprecherin
Tel.: 030 4606015-63

E-Mail senden

Sie möchten regelmäßig über die aktuellen Pressemitteilungen des Zukunft ERDGAS e.V. informiert werden? Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein und bleiben Sie so immer auf dem Laufenden.

Anmeldung Presseverteiler