ERDGAS statt Diesel

Pressefoto - ERDGAS statt Diesel

Es gibt eine saubere Alternative zum Diesel: ERDGAS.

Dieselkrise, Dieselskandal oder Dieselgate – viele Begriffe die eines beschreiben: Oft stoßen Dieselautos im Straßenverkehr weit mehr Stickoxide aus als auf dem Prüfstand. Und sie stoßen viel mehr aus als zulässig. Nach Messungen des ADAC überschritten die realen Stickoxidemissionen die Grenzwerte teilweise um das Neunfache. Höchste Zeit für eine saubere Alternative.

Anlässlich der Tagung des Nationalen Forums Diesel macht Zukunft ERDGAS auf Erdgasautos als Alternative zum Diesel aufmerksam. Mit einer Aktion vor dem Verkehrsministerium verbindet die Initiative einen Appell an die Politik: ERDGAS statt Diesel.

Zur Pressemitteilung

über 20 PKW-Modelle als Serienfahrzeuge verfügbar

Erdgasautos sind die realistische Alternative zu Diesel. Bereits heute sind über 20 PKW-Modelle als Serienfahrzeuge verfügbar, darunter weit verbreitete Modelle wie VW Golf, Opel Zafira oder Skoda Octavia. Die Tankstelleninfrastruktur wurde in den vergangenen Jahren auf heute rund 900 Tankstellen bundesweit ausgebaut und die Fahrzeuge sind so ausgereift, dass sie mit Blick auf Fahrdynamik, Reichweiten und Komfort im Wettbewerb mit konventionellen Antrieben überzeugen.

Höchste Zeit dass die Politik sich zu diesem sauberen Kraftstoff bekennt. Zukunft ERDGAS fordert:

  • Keine Kraftstoffkosmetik: Reale Emissionen in den Mittelpunkt stellen
  • Tauschprämie für stillgelegte Dieselfahrzeuge
  • Zukunftsgerichtete Kraftstoffstrategie

E-Mail senden

Michael Oppermann
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030 4606015-63

E-Mail senden