Zukunftswerkstatt ERDGAS 2017

Die Energiewende schreitet voran – doch als reine Stromwende führt sie nicht zum Erfolg. Die von der Politik angestrebte Elektrifizierungsstrategie ist eine Einbahnstraße, die gerade im Vorfeld der Bundestagswahlen diskutiert wird. Ein Weg aus der Einbahnstraße besteht in dem neuen Zauberwort: Sektorenkopplung. Der Begriff steht für Chancen und Risiken. Für die Elektrifizierung und damit für die Verdrängung von Gas aus dem Wärmemarkt. Aber auch für die Möglichkeit, Gas und Gastechnologien sektorenübergreifend einzusetzen und das Gasnetz zur Batterie der Energiewende zu machen.

Das steckt den Rahmen für eine gute und offene Diskussion, die wir mit Ihnen in unserer Zukunftswerkstatt führen wollen. Dabei setzen wir auf einen offenen Austausch auf Augenhöhe und viel Dialog. In den Bereichen Politik, Technologie und Markt haben wir für Sie ein interessantes Programm entwickelt, das einer Leitfrage folgt: Energiewende weiter denken – Welche Rolle spielt das Gas?

Dieser Frage wollen wir gemeinsam nachgehen. Die Keynote hält Dr. Jens Nixdorf, Geschäftsführer der Gas-Union. Wir diskutieren unter anderem mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft. 

Freier Eintritt für Mitglieder von Zukunft ERDGAS. Für Nicht-Mitglieder gilt ein Teilnahmebetrag von 320 Euro pro Person.

16. Okober 2017 | Hotel Meliá Berlin | 13 bis 18 Uhr

Termin speichern

Hier online anmelden

 Programm und Anmeldung

Teilnehmerliste

E-Mail senden

Sie möchten regelmäßig über die aktuellen Pressemitteilungen des Zukunft ERDGAS e.V. informiert werden? Lassen Sie sich in unseren Presseverteiler eintragen und bleiben Sie so immer auf dem Laufenden.

Michael Oppermann
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030 4606015-63

E-Mail senden