Neue Köpfe, neue Räume

Dr. Norbert Azuma-Dicke und Michael Oppermann

Die Initiative Zukunft ERDGAS verstärkt sich und bezieht neue Räume.

Zum 21. Juli zog Zukunft ERDGAS in die Neustädtische Kirchstraße im Berliner Regierungsviertel. Die neue Fläche teilt sich Zukunft ERDGAS mit der Initiative erdgas mobil. Damit sollen die Zusammenarbeit weiter intensiviert und Synergieeffekte gehoben werden.

Für die Bereiche Public Affairs und Presse- und Öffentlichkeit hat die Initiative darüber hinaus neue Positionen geschaffen. Neu bei Zukunft ERDGAS sind Dr. Norbert Azuma-Dicke und Michael Oppermann. Beide berichten an den Vorstand.

Dr. Norbert Azuma-Dicke (42) ist seit dem 1. Mai Leiter Public Affairs bei Zukunft ERDGAS und pflegt für die Brancheninitiative die Kontakte in die Politik- und Verbändelandschaft. Der promovierte Volkswirt begann seine Laufbahn als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Bundestag und kam über Stationen bei einem Energieverband (VRE e.V.), bei E.ON Ruhrgas AG und zuletzt bei E.ON SE zu Zukunft ERDGAS.

Michael Oppermann (30) führt die Medienarbeit für Zukunft ERDGAS. Seit dem 1. März ist er Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, zuvor war er sieben Jahre lang für verschiedene namhafte Kommunikationsagenturen in Berlin und dem Ruhrgebiet tätig. In diesem Rahmen war er mit der Beratung von Unternehmen und Verbänden insbesondere aus der Energiewirtschaft betraut. 

E-Mail senden

Ihre Ansprechpartnerin bei Medienanfragen

Christina Heß
Pressesprecherin
Tel.: 030 4606015-63

E-Mail senden

Sie möchten regelmäßig über die aktuellen Pressemitteilungen des Zukunft ERDGAS e.V. informiert werden? Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein und bleiben Sie so immer auf dem Laufenden.

Anmeldung Presseverteiler