Hohe Klima-Effizienz

Die von der Bundesregierung gesetzten Klimaschutzziele sind auch im internationalen Vergleich sehr ehrgeizig. Demgegenüber steht ein begrenztes wirtschaftliches Budget der Haushalte und des Bundes. Betrachtet man die notwendigen Investitionen eines Haushaltes, um 1 kg CO2 pro Jahr einzusparen, zeigt sich, dass die Investition in einen Erdgas-Brennwertkessel mit den geringsten Investitionen verbunden ist.

Erdgas-Brennwert amortisiert sich bereits nach 9 Jahren.

Auch die Zeit, innerhalb derer sich die Investition durch die Energieeinsparung auch für den Hausbesitzer amortisiert, ist beim Tausch eines bestehenden Heizkessels gegen einen Erdgas-Brennwertkessel mit nur neun Jahren am günstigsten .

Im Vergleich der möglichen energetischen Sanierungsmaßnahmen im Gebäudebestand zeigt sich damit, dass Erdgas-Lösungen die höchste Klima-Effizienz aufweisen. Dies sollte aus Gründen der Effizienz auch die öffentliche Hand in ihren Fördermaßnahmen berücksichtigen und den Ersatz von alten Heizgeräten durch Erdgas-Brennwertkessel in bestehenden Gebäuden entsprechend höher fördern als andere Maßnahmen, denn der Nutzen der eingesetzten Fördermittel mit dem Ziel der CO2-Minderung ist in diesem Segment der höchste.

Tatsächlich aber werden die relativ teuren Maßnahmen an der Gebäudehülle (Dämmung, neues Dach, neue Fenster) deutlich großzügiger gefördert als die Modernisierung der Heizung, zum Beispiel mit einer Erdgas-Brennwertanlage.

Dr. Norbert Azuma-Dicke
Leiter Public Affairs | Chefvolkswirt
Tel.: 030 4606015-70

E-Mail senden