ARGE EE – Effizienzinitiative Erdgasumstellung

Das Ziel der Effizienzinitiative Erdgasumstellung

Die Erdgasumstellung bietet die historische Chance für den Nordwesten Deutschlands, aus einer reinen Infrastrukturmaßnahme und technischen Notwendigkeit eine Möglichkeit der CO2-Einsparung im Wärmemarkt zu entwickeln. Damit kann die Branche ein aktiver Teil der Wärmewende werden. Neben der schrittweisen Umstellung der L-Gas-Versorgungsstruktur bis 2030 auf H-Gas könnte und sollte gleichzeitig der ineffiziente Heizungsbestand in den betroffenen Regionen – Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt – ausgetauscht werden. Davon profitieren Umwelt und Kunden gleichermaßen.

Eine Branchenherausforderung für alle Marktteilnehmer – gemeinsam mit der Politik

Für die Erreichung dieses Ziels sind alle Marktteilnehmer gefragt. Wir benötigen eine abgestimmte Kommunikation mit einheitlichen Botschaften. Daher bindet die Initiative von vornherein

  • Fernleitungs- und Verteilnetzbetreiber,
  • Vorversorger sowie die Vertriebe der Stadtwerke und Regionalversorger, 
  • Marktpartner aus der Heizgeräteindustrie und des SHK-Fachhandwerks sowie das Schornsteinfegerhandwerk mit ein.

Weiterhin wird gemeinsam und übergeordnet für eine Unterstützung aus der Politik auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene geworben. Aufgrund der Struktur der Initiative können auch zentrale Aufgaben in der Kommunikation mit den Medien oder Abstimmungen mit Verbänden und Institutionen leichter umgesetzt werden.

Gründungsveranstaltung Effizienzinitiative Erdgasumstellung

Die Gründung ist nur der erste Schritt 

Wenn sich die ARGE EE als kommunikative Drehscheibe für alle beteiligten Marktteilnehmer versteht, so ist es nach der Gründung wichtig, die Reihen dichter zu schließen und weitere Partner aus allen Bereichen einzubinden. Operativ werden Gremien konstituiert, ein mittelfristiger Arbeitsplan ausgearbeitet und erste Projekte aufgesetzt. 

Die beteiligten Unternehmen profitieren, da Kommunikationswerkzeuge in der Gemeinschaft produziert und solidarisiert von allen genutzt werden können. Ein unbundlingkonformes Vertriebskonzept für eine Heizungsmodernisierungsaktion ist bereits erprobt und wird u. a. 2019 in Niedersachsen ausgerollt. Das spart Ressourcen und Kapazitäten in der Branche.

Machen auch Sie mit

Wenn Sie Marktteilnehmer aus einem der betroffenen L-Gas-Gebiete sind und Interesse an unserer Initiative haben, so melden Sie sich bei uns. Wir informieren Sie gern.

Mehr zur Marktraumumstellung

ARGE EGU – Arbeitsgemeinschaft Erdasumstellung

Zur Plattform

John Werner
Leiter Unternehmensentwicklung & Strategie
Tel.: 030 460 6015-60

E-Mail senden